Dekoration

Angemessene Mietkosten für den Bereich Kreis Plön

DekorationDas Bundessozialgericht bestimmt die Angemessenheit der Mietwohnung anhand der sogenannnten Produkttheorie. Danach definiert das Produkt aus der Wohnfläche und dem Quadrat­meter­preis (Kalt­miete inklu­sive Neben­kosten) die An­ge­messen­heit.

Ab dem 01.11.2013 gelten im Kreis Plön neue Miet­ober­grenzen. Bei der Be­rechnung wird die Brutto­kalt­miete (Netto­kalt­miete inklusive der kalten Betriebs­kosten) zugrunde gelegt. Aktuell werden vier Wohnungs­typen be­rücksichtigt.


Die folgende PDF-Datei wird in einem neuen Fenster geöffnet.
Angemessenen Mietkosten, PDF-Dokument, Stand: 06/2016


Weitergehende Informationen über die Richtwerte der anzu­er­kennenden Mieten kann Ihnen die zu­stän­dige Ge­schäfts­stelle geben.

 

Vor Ab­schluss eines Ver­trages über eine neue Unter­kunft soll der er­werbs­fähige Leistungs­bezieher die Zu­sicherung des für die Leistungs­erbringung bisher örtlich zu­stän­digen kommunalen Trägers zu den Aufwendungen für die neue Unter­kunft ein­holen. Der kommunale Träger ist nur zur Zu­sicherung ver­pflich­tet, wenn der Umzug er­forderlich ist und die Auf­wen­dungen für die neue Unter­kunft an­ge­messen sind!