Dekoration

Kochen mit AH'A-Effekt

Fruchtige Schwentine-Schiffchen, deftige Bildungs-Burger oder süße Preetzer Schuhsohlen könnten zu Rennern in den Küchen junger Leute werden, denn sie sind einfach zuzubereiten und schmecken super lecker, sagen jedenfalls die jungen Vorkoster im Preetzer Bildungshaus, die von Gleichaltrigen täglich bekocht werden.

Preetz. Damit auch andere sie zubereiten können, haben die Mädchen und Jungen des Küchenteams diese und andere Rezepte in dem Kochbuch Kochen mit AH'A-Effekt festgehalten. Bis zu zwölf Jugendliche waren daran unter Anleitung ihrer Ausbilderin Meike Albertsen beteiligt. Sie alle bereiten sich im Rahmen der Aktivierungshilfe (AH) Preetz im Bereich Hauswirtschaft/Gastronomie auf den Einstieg in Ausbildung und/oder Beruf vor. Ihre Chancen stehen nicht schlecht, denn gerade in der Hotel- und Gaststättenbranche fehlt es an Nachwuchs. Und schließlich haben die Jugendlichen beim täglichen Zubereiten und Servieren des Mittagessens für ihre Kollegen aus den anderen berufspraktischen Zweigen Holz, Farbe und Metall schon viel Erfahrung gesammelt, weiß Hinrich Dannmeier, Teamleiter der Aktivierungshilfe.

Foto mit Begleittext

 
Bild von links: Dominique Kläschen und Michaela Schneider.
Dominique Kläschen (vorn) und Michaela Schneider bereiten in der Lehrküche die Bildungs-Burger zu.
Das Rezept dazu ist in dem gemeinsam mit anderen Jugendlichen erarbeiteten Kochbuch zu finden.
Foto: Anne Gothsch, KN
 

Bei der Auswahl der Rezepte sei Wert auf gesunde Ernährung mit möglichst frischen Zutaten gelegt worden. Mit unserem Kochbuch wollen wir junge Leute dazu motivieren, weniger Fast Food zu essen, dafür aber selbst in der Küche zu brutzeln und auszuprobieren, so Dannmeier.

Seit 2006 wird die AH-Maßnahme durch das Job-Center des Kreises Plön finanziert und vom Forum für berufliche Bildung und Qualifizierung der Kreishandwerkerschaft Ostholstein/Plön umgesetzt, damit Jugendliche ein halbes Jahr lang in verschiedene Berufe reinschnuppern können. Wir investieren in die jungen Leute, und sie geben der Gesellschaft viel zurück. So haben Teilnehmer der halbjährigen Kurse schon Kinderspielhäuser für ein Mutter- und Kind-Kurheim oder Modellhäuschen für die Brandschutzerziehung der freiwilligen Feuerwehren gebaut. Auch ein Bauwagen für den Preetzer Streetworker wurde umgebaut und renoviert, berichtet Gerhard Kerssen, Geschäftsführer des Jobcenters des Kreises Plön.

Das Kochbuch gibt es ab sofort bei der Aktivierungshilfe Preetz, Bahnhofstraße 12, in der Lehrküche im Bildungshaus Preetz, Kieler Straße 30, in der Preetzer Bücherstube, Kirchenstraße 10 sowie bei der Kreishandwerkerschaft Ostholstein/Plön in Eutin, Siemensstraße 12a.

Zurück zum Pressespiegel

 

  Datenschutzhinweis                Copyright / Impressum