Dekoration

Über Fitness-Studio zum neuen Job

Das Jobcenter Plön geht ungewöhnliche Wege bei der Vermittlung von älteren Arbeitslosen über 50 Jahre. Körperliche Fitness, gesundes Frühstück und Sport stehen gleichberechtigt neben Berufsberatung und Gespräche über den Lebenslauf. mitnmang - Mitten im Leben heißt das Projekt, für das pro Jahr eine Million Euro zur Verfügung stehen.

Foto mit Begleittext

 
Bild mit Frau Nickel und Herrn Kerssen
Startschuss mit einer Torte: Jobcenter-Chef Gerhard Kerssen und Projektleiterin Doreen Nickel stellten die Initiative mitnmang vor, die über 50-jährige Arbeitslose unterstützt.
Foto: Schekahn, KN
 

Plön. Der Gedanke ist zunächst ungewöhnlich, dass Langzeitarbeitslose durch Übungen in einem Fitness-Studio zurück in den Job finden. Projektleiterin Doreen Nickel hält das hingegen für eine kluge Idee. Eine Steigerung der Kondition, eine Verbesserung des Körpergefühls und der Gesundheit seien Erfolgserlebnisse. Das Selbstwertgefühl wachse wieder, die Ausstrahlung verbessere sich. Gute Voraussetzungen, einen Arbeitgeber von sich zu überzeugen. mitnmang möchte auch einen Leistungssportler verpflichten, der Übungen mit den Teilnehmern macht, aber auch vermittelt, dass es Höhen und Tiefen im Leben gibt. Und das man nach Misserfolgen wie langer Arbeitslosigkeit auch wieder erfolgreich im Beruf ankommen kann. Nickel: Man muss die Menschen wieder aufrichten.

mitnmang geht ran an die Arbeit. 102 ältere Arbeitslose haben seit April durch ihre Vermittlung auf den ersten Arbeitsmarkt zurück gefunden. 225 sollen es laut Vorgabe der Arbeitsagentur bis zum Jahresende sein. 800 Männer und Frauen sind im Kreis Plön über 50 Jahre alt und aktuell noch arbeitslos.

Zurück zum Pressespiegel

 

  Datenschutzhinweis                Copyright / Impressum